Umgangstitel - keine Vollstreckungsfähigkeit - keine Bestrafung?

von Iris Olzog

Ein Beschluss über den Ferienumgang, der keine konkreten Zeiten für das Abholen und Zurückbringen der Kinder festlegt, ist nicht vollstreckbar. Hieraus folgt, dass ein Elternteil, der sich an diese Ferienregelung nicht hält, auch nicht mit einem Ordnungsgeld "bestraft" werden kann, so der Beschluss des Oberlandesgerichts Bamberg vom 12.03.2013, Aktenzeichen 7 WF 356/12.

Vor allem bei gerichtlich protokollierten Vergleichen ist es gar nicht selten, dass die Zeiten für die Ferien nur nach Tagen aber nichts weiter festgelegt wird. Um das Risiko einer Zuwiderhandlung zu minimieren sollten die Beteiligten aber darauf achten, dass sowohl das Hinbringen als auch das Abholen nach Tag, Uhrzeit, Ort bestimmt wird sowie, wer das Abholen und Hinbringen zu absolvieren hat.

Zurück